Wenn sie in Windows den Dateien in den Papierkorb verschieben oder den Löschen-Befehl klicken, heißt das nicht, dass Ihre Daten danach auch weg sind. Vielmehr sind nur die im Dateisystem hinterlegten Verweise dazu entfernt. Auf der Festplatte im PC oder der Speicherkarte vom Smartphone sind die Dateien weiterhin vorhanden.

Wirklich besenrein bekommen Sie Ihren Speicher mit dem Windows-Werkzeug „Cipher“. Es überschreibt alle Daten, die weder Dateien noch Ordnern zugeordnet sind. Damit werden wirklich alle Datenreste unwiderruflich gelöscht. Wie Sie Cipher nutzen, sehen Sie anhand der Bilder.

Windows-Befehl säubert Festplatte

Öffnen Sie die Eingabeaufforderung über die Systemsteuerung. Dort geben Sie diesen Befehl ein: cipher /wX:\. Das X ersetzen Sie durch den Buchstaben eines Laufwerks. Beispielsweise D, um den freien Speicherplatz von Laufwerk D Ihres Computer zu überschreiben. Anschließend drücken Sie die Enter-Taste.

Cipher beginnt sofort damit, den von Windows als gelöscht markierten Speicherplatz zu überschreiben. Zum Ausradieren der Informationen füllt er die freien Bereiche mit neuen Zahlenfolgen.

„Cipher /w“ sparsam nutzen

Löschen der Festplatte zu empfehlen

Es kann viel Zeit in Anspruch nehmen, wenn große Speicherbereiche überschrieben bzw. gelöscht werden. Deshalb sollten Sie den Befehl cipher /w nur dann ausführen, wenn Sie den Computer oder externe Speichermedien einer fremden Person anvertrauen oder die Geräte verkaufen wollen. In diesem Fall ist das löschen der Festplatte oder SSD dringendst zu empfehlen!

Nach Angaben des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) sind im normalen Betrieb bis zu sieben neue Speichervorgänge nötig, damit eine Datei endgültig von einem Datenträger verschwindet.

Eingabeaufforderung Windows 7 Eingabeaufforderung Windows 10 Komandozeile Komandozeile

Speicherplatz auf Datenreste prüfen

Ob ein Speichermedium wirklich frei von übrig gebliebenen Daten ist, lässt sich mit einem sogenannten Recovery-Tool leicht auf die Probe stellen. Bekannte Anwendungen dafür sind etwa PC Inspector File Recovery und Recuva von Piriform. Die Programme sind kostenlos und versuchen, gelöschte Daten von Festplatten oder anderen Speichermedien wiederherzustellen.